Einladung zum Rebellischen Zusammentreffen 2019

Im Januar haben die Zapatistas den 25. Jahrestag ihres Aufstandes gefeiert. Noch immer, aktuell sogar in neuer Schärfe, wird die zapatistische Bewegung von staatlicher Repression und kapitalistischen Megaprojekten bedroht. Internationalismus und praktische Solidarität sind notwendiger denn je. Gleichzeitig lautet die Botschaft der Zapatistas an die emanzipatorischen Bewegungen im globalen Norden: es ist auch unsere Aufgabe, die Organisierung hier im „Herzen der Bestie“ voranzutreiben.

Doch während Nazis die Häuser unserer Freund*innen abfackeln und Krieg, Ausbeutung und Zerstörung das Leben auf der Welt immer gefährlicher machen, wirkt es oft so, als würden wir uns nur um uns selbst drehen oder uns in unserer Blase verkriechen wollen. Aber in einer Welt der Isolation, der Vereinzelung und der Individualisierung ist es wahrhaft revolutionär aufeinander zuzugehen und Vertrauen aufzubauen. Und deswegen machen wir ein Camp: ein Camp für dich, für uns, für das gute Leben, die Moral, den Spaß und den Kampf.

Wir kämpfen für die Hoffnung, wie so viele Andere. Sei es bei Fridays for Future, #Wirsindmehr, Ende Gelände, Welcome United, im Hambacher Forst, beim G20, am 8. März, bei One Billion Rising, in der ZAD, in Bure, Rojava, Oaxaca oder Guerrero. Ob im Alltag, auf der Arbeit oder auf der Straße. Für die Würde, gegen das Patriarchat und den neoliberalen Kapitalismus.

Wir sind alle Teil eines globalen Transformationsprozesses. Wir mögen an verschiedenen Punkten stehen: was uns eint ist die Organisierung als einfache Menschen von links und unten, die Hoffnung und Verbundenheit ernten, wo andere Hass und Krieg säen.

Zusammen mit euch wollen wir diese Verbindungen sichtbar werden lassen und stärken. Wir brauchen widerständige Strukturen und Netzwerke der Solidarität. Wir brauchen Strategien für den Aufbau von antikapitalistischen, antipatriarchalen Alternativen – für einen gesamtgesellschaftlichen Wandel. Wir müssen dort, wo wir leben, Alternativen aufbauen und das bereits Erreichte verteidigen.

Wir können den Kapitalismus nur überwinden, wenn wir aufhören uns kapitalistisch zu verhalten. also: auf geht’s, kommt zahlreich und lasst uns aneinander wachsen. Lasst uns Erfahrungen teilen, diskutieren, gemeinsam lernen, respektvoll miteinander umgehen, Kritik üben, uns weiter untereinander vernetzen, gemeinsam praktische Pläne schmieden, zusammen feiern und tanzen. Die Angst überwinden. Lasst uns widerständig sein und rebellische Freude verbreiten.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH ALLE!

Euer Ya Basta Netz

Posted in General | Leave a comment

Rebellisches Zusammentreffen 2019 – Save the Date!

Dieses Jahr wird es wieder ein Rebellisches Zusammentreffen geben.
Acht Tage für den  Widerstand von links und unten – mit Herz und Hirn, mit Hand und Fuß.

28. Juli – 4. August 2019 in der Nähe von Erfurt.

(Auf dieser Internetseite findet ihr derzeit noch die Infos und Materialien vom Rebellischen 2016. Wir werden alles in den nächsten Wochen und Monaten aktualisieren, wenn ihr Fragen habt schreibt uns gerne eine Mail an rebellisches[ät]riseup.net)

Erfahrungen teilen – voneinander lernen – zusammen weiter kommen.
Wir freuen uns auf euch

Das Ya-Basta-Netz

check: rebellisches.org / ya-basta-netz.org

Posted in General | Leave a comment

Rebellische Grüße an die Widerstände dieser Welt / Rebellious greetings to the resistance in the world / Saludos rebeldes a las resistencias del mundo

english below / español debajo

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Rebellische Grüße an die Widerstände dieser Welt / Rebellious greetings to the resistance in the world / Saludos rebeldes a las resistencias del mundo

Solidarität mit den kriminalisierten Besetzer_innen in Thessaloniki und mit allen Geflüchteten in den griechischen Lagern!

DSCN1118

 

Am Mittwoch, den 27. Juli wurden in Griechenland in Thessaloniki und Athen selbstorganisierte migrantische und anarchistische Haus- bzw. Hafenbesetzungen geräumt. In der Anhörung am folgenden Tag wurden griechische und internationale Aktivist*innen wegen „Störung öffentlicher Ordnung“ und Sachbeschädigung angeklagt. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Solidarität mit den kriminalisierten Besetzer_innen in Thessaloniki und mit allen Geflüchteten in den griechischen Lagern!

Kulturprogramm / Cultural Program / Programa cultural

Mittwoch/Wednsday/Miercoles 27.7. 20:00

Eröffnungsfeier
Begrüßung und Kennen lernen / Opening: Meet & Greet / Inauguracion: Bienvenida

Donnerstag/Thursday/Jueves 28.7. 21:00

Auftaktfeier / Party / Fiesta
mit/with/con DJ*anes

Freitag/Friday/Viernes 29.7. 20:00

Unsere Geschichte – unsere Geschichten / Our His*HerStory & our Stories / Nuestras Historias & nuestras Cuentas

Lagerfeuer /bonfire / fogata

24:00 Bass Sushi (Live Techno)

Samstag/Saturday/Sabado 30.7. 20:00

Konzert / Concert / Concierto con Taiga Trece (Hiphop / Mexiko & München/Munich)
Queer*feminist HipHop Party

Sonntag/Sunday/Domingo 31.7. 20:00

Kabarett / Political Cabaret / Cabaret Politico (mit Sunna Huygen)

Doku Kino / Cinema: La Caravana para el buen vivir (mit Momo)

Montag/Monday/Lunes 1.8. 20:00

Theater / Teatro über Fluchterfahrungen / about flight experience / experiencia de vuelo

Doku Kino / Cinema: La Caravana para el buen vivir (mit Momo)

Dienstag/Tuesday/Martes 2.8. 20:00

Konzert/Concert/Concierto „Des Wahnsinns fette Meute“ (feminst acoustic Music from Meuchefitz/Berlin) & Guadalupe Mediavilla (Cumbia/Balkan/Tango/Son/Klezmer/Jazz de Mexico/Argentina)

Party mit/with/con DJ*anes

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Kulturprogramm / Cultural Program / Programa cultural

Neuigkeiten / News / Noticias

Wir haben viele neue Infos auf die Seite gestellt, schaut euch einfach mal um und benutzt z.B. unsere Mitfahrbörse

English

We published a lot of new information in english and spanish in the last couple of hours, stay tuned for further translations and more infos on workshops & evening program.

Still looking for a lift to the camp? ask on the ride sharing page!

Español

Hemos publicado un chingo de nueva información en inglés y español en las ultimas horas, estad atentos para más traducciones y mas informaciones sobre los talleres y programa de la noche.

Estas buscando por un viaje compartido? pregonta los demas en la pagina de viajes compartidos

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Neuigkeiten / News / Noticias

CALL FOR WORKSHOPS

Ihr wollt einen Workshop, eine Diskussion, eine gemeinsame Reflexion, eine Gruppen-Arbeits-Methode, einen Praxis-Workshop oder etwas anderes anbieten? Dann schreibt uns eine E-Mail mit dem Betreff WORKSHOP an rebellisches[at]riseup.net

Hier findest du Informationen zu WORKSHOPS, PROZESSEN & STRUKTUREN auf dem Camp.

English

You want to offer a workshop, a discussion panel, a collective reflexion, a group-process-method, a practice workshop or something else? Send a mail with the subject „WORKSHOP“ to rebellisches[at]riseup.net

Translations of our ideas on workshops, processes and structures will follow.

Español

¿Quieres/n ofrecer un taller, una mesa redonda, una reflexión colectiva, un método de procesos de grupos, un taller de práctica o alguna otra cosa? Envía un mail con el asunto „taller“ a rebellisches[at]riseup.net

Traducciones de nuestras ideas sobre talleres, procesos y estructuras serán publicados pronto.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für CALL FOR WORKSHOPS

Translations / Traducciones / Werger / Traduzione

Sorry for the inconvenience – we finally translated the Camp Info & Getting There

Ahora pueden acceder los Informaciones para el Campamento en español.

Vexwendina di kurdish

L’invito in italiano

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Translations / Traducciones / Werger / Traduzione

Camp Info, Programm & mehr

Mittlerweile gibt es die ersten ausführlicheren Infos zum Camp, eine grobe Übersicht über das geplante Programm, sowie eine Seite zur Anmeldung und Infos zu weiteren Camps.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Camp Info, Programm & mehr

Einladung zum Rebellischen Zusammentreffen vom 27. Juli bis 3. August im Gasthof Meuchefitz (Republik Freies Wendland)

rebellisches2016

Vor 20 Jahren, 1996, haben die Zapatistas zum „Ersten Intergalaktischen Treffen für die Menschheit & gegen den Neoliberalismus“ in den befreiten, rebellischen Gebieten in Chiapas, Mexiko eingeladen. Und zum ersten Mal in der Geschichte wurden nicht Organisationen und Parteien, welcher ideologischen Ausrichtung auch immer, eingeladen, sondern die widerständigen, rebellischen Menschen selbst – und das weltweit! Tatsächlich kamen auch über 3000 Menschen im Lakandonischen Urwald zusammen, um zu diskutieren, zuzuhören und zu feiern. Auch viele Menschen aus Deutschland hatten sich auf den Weg gemacht. Voller Kraft, Mut und Inspiration kamen sie zurück und etliche beschlossen sich hier zusammen zu tun – in einem Netz für Solidarität und Rebellion, dem Ya-Basta-Netz. Und diesen Sommer wird das Ya-Basta-Netz 20 Jahre alt.
Wir haben lange überlegt, wie wir das gemeinsam feiern könnten und haben uns dazu entschieden, dass wir nicht nur feiern wollen, sondern auch weiter gehen wollen. Der beste Weg dazu erschien uns mal wieder zu einem Rebellischen Zusammentreffen einzuladen.

Zugleich wird auch in Mexiko gefeiert. Die Zapatistas laden zu dem Festival „CompArte por la humanidad“ ein und auch der Congreso Nacional Indigena wird dieses Jahr 20 Jahre alt. Unsere Aktivitäten hier „im Herzen der Bestie“ geschehen in Solidarität mit den dortigen Kämpfen. Wir verstehen uns als Teil eines gemeinsamen globalen Wiederstandes gegen dieses Leben zerstörende System.

Dabei möchten wir gerne mit euch über inhaltliche Zusammenhänge reden:
Wie hängt die Vertreibung von Indigenas mit Steueroasen zusammen? Was hat die Abwertung von Trans*- Personen mit der massenhaften Abschiebung von Geflüchteten und Vertriebenen zu tun? Wie hängen städtische Freiraumkämpfe und der Aufbau von Alternativen in Landkommunen zusammen? Wo ist die Verbindung zwischen Bankenkrisen und Landgrabbing? Wo und wie können Militanz und Pazifismus zusammen gedacht werden? Diesen Fragen wollen wir uns stellen, um die Vielfalt unserer Kämpfe sichtbar zu machen.

Deswegen betrachten wir es als enorm wichtig, ehrlich miteinander zu reden und Unterschiede in den Analysen und Ansichten deutlich zu machen. Dafür werden wir den Mut brauchen, uns unangenehmen Fragen offen und ehrlich zu stellen. Wir wollen gemeinsam voneinander lernen, indem wir die Vielfalt der Meinungen gleichberechtigt und auf Augenhöhe austauschen und miteinander verweben, ohne dass dabei bestimmte Ansichten dominieren – damit daraus ein Ganzes entstehen kann.
Denn wir sind der Ansicht, dass wir alle darin vereint sind, dass wir uns von Zerstörung, Ausbeutung und Unterdrückung befreien wollen, um in einer Welt zu leben, in der alle Leben Platz haben.

Dazu gilt es die Reproduktion und Sicherung der bestehenden Machtverhältnisse und Privilegien zu bekämpfen. Patriarchat, Rassismus, Kapitalismus und verschiedene andere Formen von Macht- & Unterdrückungsverhältnissen gehen durch uns alle hindurch, sie zerreißen uns innerlich. Das bedeutet auch, dass wir uns mit unseren eigenen Perspektiven und Privilegien auseinandersetzen wollen. Aber wir sind der Meinung, dass ein schlechtes Gewissen zu haben niemandem nützt, am allerwenigsten denen, die um ihre Existenz und ihre Würde täglich kämpfen müssen.

In den letzten 20 Jahren haben wir uns als Ya-Basta-Netz organisiert, gestritten und wieder zusammen gerauft. Wir haben die unterschiedlichsten Perspektiven kennengelernt und versucht Kämpfe miteinander zu verweben. Wir üben uns in respektvollem Umgang miteinander, praktizieren intergalaktische Solidarität, treten ein für einen entschlossenen Widerstand und versuchen uns am kontinuierlichen Aufbau von Alternativen. Aber das ist uns noch lange nicht genug. Deswegen wollen wir jetzt – aufbauend auf dem, was wir geschafft haben – nach vorne blicken. Es ist an der Zeit uns darauf vorzubereiten, dem herrschenden System einen gewaltigen Tritt zu verpassen.

Dafür wollen wir uns treffen. Darüber wollen wir mit euch reden. Kommt her, lasst euch inspirieren, motiviert Andere mit euren Fragen und Erfolgen. Denn damit wir zielsicher treffen, wollen wir gemeinsam ausholen.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Ya-Basta-Netz

 

Die gewünschte Beteiligung pro Person und Tag liegt bei 5,- für das Camp und 7,- für bio-vegan-regionales Essen von Le Sabot. Kein Geld braucht euch nicht daran hindern zum Camp zu kommen.

Wenn ihr euch zum Camp anmelden möchtet schreibt uns einfach eine E-Mail an rebellisches@riseup.net oder besucht uns im Netz: rebellisches.noblogs.org

Schreibt uns doch bitte:

  • wie viele ihr seid
  • wie viele Kinder dabei sind
  • ob ihr etwas vorbereiten wollt
  • ob ihr Übersetzungen benötigt
  • ob ihr (Essens-)Allergien habt
  • was ihr sonst noch braucht

Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme am Rebellischen Zusammentreffen zu ermöglichen wollen wir versuchen Anreisekosten solidarisch umzuverteilen.
Wer uns unterstützen kann oder Hilfe benötigt, ist dazu eingeladen, sich an uns zu wenden.

Es wäre gut, wenn Ihr Eure Hunde zuhause lasst. Auf dem Rebellischen werden kleine Kinder sein und Menschen, die Angst vor Hunden haben.
Falls Ihr nicht kommen könnt, weil Ihr nicht wißt, wohin mit Euren Hunden, bitte wendet Euch an uns. Wir werden versuchen, eine Lösung zu finden.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Einladung zum Rebellischen Zusammentreffen vom 27. Juli bis 3. August im Gasthof Meuchefitz (Republik Freies Wendland)